Zunfthaus

  • Von 1423 an ist von einem ‚hus und gesellschaft zem mören‘ die Rede. Von da an bis ins 19. Jahrhundert ist an der Kramgasse 12 eine Wirtschaft belegt. Ob sie der Zunft der Schneider und Tuchscherer den Namen gegeben hat oder umgekehrt der Zunftname dem Haus, ist nicht eindeutig geklärt.

 

  • Das heutige Vorderhaus an der Kramgasse 12 stammt aus dem Jahr 1693, das Hinterhaus Rathausgasse 9 von 1748. Der steinerne Mohr als Hauszeichen an der Kramgasse ist aus dem 17. Jahrhundert.

 

  • Das Haus beherbergt heute neben verschiedenen Wohn- und Geschäftsräumen sowie einem Restaurant die Zunft-Stube, welche die Versammlungen der Zunft beherbergt. 

  • Schwarz Google Places-Symbol